Neuheiten von HUFSCHMIED auf der Fakuma und der Composites Europe

Was HUFSCHMIED auf den Herbstmessen 2018 präsentiert

Die Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH zeigt ihre Produktneuheiten auf allen wichtigen Herbstmessen für die industrielle Kunststoffverarbeitung.

Auf der Fakuma in Friedrichshafen (16. – 20. Oktober) präsentiert Hufschmied am Stand A1-1218 neben neuen Thermoplaste- und Plexiglasfräsern den innovativen Graphitfräser Graftor® sowie die ersten Hufschmied-Monoblock-Ultraschallklingen. Alle Werkzeuge bieten kürzere Bearbeitungs- und Nachbearbeitungszeiten und somit deutlich reduzierte Prozesskosten.

  • Für Thermoplaste: Der 110DP-Fräser ist mit seinem niedrigen Wärmeeintrag so werkstoffoptimiert, dass er selbst bei hohen Vorschüben ohne Aufschmelzen des Materials in nachbearbeitungsfreier Qualität arbeitet.
  • Für Plexiglas: Der Plexiglasfräser 110FPRV schafft glasklare Oberflächen ohne zusätzliches Polieren. Weitere Pluspunkte: hohe Vorschübe, Schruppen und Schlichten ohne Werkzeugwechsel sowie lange Standzeiten.
  • Für Graphit: Der neue Graftor® überzeugt mit patentierter Diamantbeschichtung, geringem Schnittdruck und kombinierter Schrupp-Schlicht-Geometrie. Graftor® liefert um bis zu zwei Klassen bessere Oberflächengüten. Auch Graftor®-Fräswerkzeuge mit kleinem Durchmesser bleiben lange scharf.
  • Für das Ultraschallschneiden: Für 100 Prozent mehr Schneidleistung hat Hufschmied erstmalig Monoblock-Klingen im Angebot. Sie erreichen bei geringem Werkzeugverschleiß bis zu zehnmal höhere Schwingungsamplituden als herkömmliche Schneiden.

Ultraschallschneiden mit 100 Prozent mehr Schneidleistung ermöglichen die neuen Monoblock-Klingen von HUFSCHMIED.

Die neuen Ultraschallklingen sind neben Werkzeugen für die kalte Zerspanung von faserverstärkten Kunststoffen auch das Highlight auf der Composites Europe in Stuttgart (6.–8. November, Stand 9/32) wo Hufschmied gemeinsam mit Reichenbacher Hamuel am Stand gegenüber (9/E28) präsentieren wird.