Kunststoffe

Kunststoffe sind extrem flexibel in ihren technischen Eigenschaften und lassen sich deshalb für verschiedenste Anwendungen in beinahe jeder Branche einsetzen. Formteile, Verpackungsmaterialien oder Gehäuse im Fahrzeugbau sind nur ein paar Beispiele für die Weiterverarbeitung von Kunststoffen.

  • Kunststoff allgemein

    Kunststoffe fräsen

    Das Zerspanen von Kunststoffen birgt einige Besonderheiten. So besitzen Kunststoffe eine deutlich geringere Wärmeleitfähigkeit als Metalle. Die bei der Zerspanung entstehende Wärme muss deshalb über den Span abgeführt werden. HUFSCHMIED bietet dafür optimal an den jeweiligen Werkstoff angepasste Fräser, die hohe Vorschübe bei optimaler Oberflächengüte gewährleisten.

    • Der passende Fräser spezifisch für jedes Material

      Unser Programm umfasst HSC-Fräser, Torusfräser, Gewindefräser, Scheibenfräser, Bohrsenkfräser und Schaftfräser: Für jede Zerspanungsaufgabe bietet HUFSCHMIED genau das materialbezogene Werkzeug, das eine möglichst effiziente Zerspanung ohne Nachbearbeitung ermöglicht.

  • Thermoplaste

    Thermoplaste fräsen

    Thermoplaste sind Kunststoffe, die nach dem Erhitzen und Erkalten in ihre Ausgangsform zurückfallen. Aufgrund der vielen Vorteile zählen Thermoplaste zu den erfolgreichsten Kunststoffen. In alltäglichen Produkten finden sie genauso Anwendung wie in hochspezialisierten Bereichen. Besonders im Leichtbau sind Thermoplaste nicht mehr wegzudenken.

    Entscheidend ist, bei der Bearbeitung dieser Werkstoffe die Zerspanungstemperatur möglichst gering zu halten, da das Material sonst weich wird und nicht mehr formstabil ist. Möglicherweise kann es dann nicht mehr in seine Ursprungsform zurückgebracht werden.

    Zur  Werkstoffgruppe der Thermoplaste gehören Polyolefine wie PE, PP und PVC, die Styrole wie PS, SAN, ABS und POM, die Thermoplaste auf Fluorbasis wie PTFE, FEP und PVDF, die Polyamide PA, die Polyester Thermoplaste wie PET, PPE und PEEK, die Polysulfone, Polykondensate PSU, PES, PPS, PI, PAI und PEI sowie alle anderen Thermoplaste.

    • Hohe Vorschübe und saubere Schnittkanten ohne Gratbildung

      Mit Werkzeugen aus der Universal-Line sowie der Sharp-Line bietet HUFSCHMIED optimale Bedingungen zum Zerspanen von Thermoplasten. Je nach Anforderungsprofil und Maschinenpark kommen ein-, zwei- oder dreischneidige Werkzeuge in Frage. Dies gilt auch Torusfräser, Schaftfräser und Vollradiusfräser.

      Bei Thermoplasten sind hauptsächlich die Gratfreiheit und die Qualität der Schnittkante bei hohen Vorschüben wichtig. Die Hufschmied Werkzeuge der Universal-Line und Sharp-Line sind für die Erreichung dieser Vorgaben optimiert und versprechen eine nachbearbeitungsfreie Qualität.

    Werkzeugübersicht mit Standzeiten und Oberflächenqualitäten

  • Elastomere

    Elastomere fräsen

    Elastomere sind Kunststoffe, die sich durch ihre Elastizität auszeichnen. Ihr Glasübergangspunkt liegt unterhalb der Einsatztemperatur. Daher sind sie formfest, können sich jedoch bei Belastung elastisch verformen und finden nach der Verformung zurück in ihre ursprüngliche Gestalt.

    Zu den Elastomeren zählen Gummi, Latex oder Kautschuk. Ihre Zerspanung ist sehr anspruchsvoll, besonders in Bezug auf die Oberflächengüte sowie die Schneidhaltigkeit der eingesetzten Werkzeuge. Die Werkzeuge der Sharp-Line werden den besonderen Ansprüchen beim Fräsen und Bohren von Elastomeren bestens gerecht. Für die Bearbeitung von Hartgummi eignen sich die Werkzeuge der Universal-Line.

    • Geringe Verformungen und kein Aufschmieren

      Die scharfen Schneiden der Werkzeuge aus der Sharp-Line bewirken einen geringen Schnittdruck und damit eine geringe Verformung des Elastomers. Die polierten Führungsfasen und die große Rückenfreiheit verhindern das Aufschmieren des Elastomers auf dem Werkzeugrücken. Hufschmied bietet eine große Auswahl an passenden schiebenden Geometrien in Z1, Z2 und Z3 Schaftfräsern.

  • Duroplaste

    Duroplaste fräsen

    Duroplaste können nach dem Aushärten nicht mehr plastisch verformt werden. Beim Wiedererhitzen verbrennen sie. Außerdem zeichnen sich Duroplaste dadurch aus, dass sie in keinem Lösungsmittel löslich sind und in Verbindung mit Weichmachern keinerlei Quellungserscheinungen aufweisen.

    Duroplaste kommen bei der Herstellung von Bremsbelägen oder Karosserieteilen zur Anwendung. Außerdem besteht die Matrix von Faserverbundwerkstoffen wie kohlenstoffverstärktem Kunststoff (CFK) oder glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) häufig aus duroplastischen Werkstoffen.

    Zu den Duroplasten gehören Phenol-Formaldehydharz (PF), Melamin-Formaldehydharz  (MF), Melamin /Phenol-Formaldehyd (MPF), Harnstoff-Formaldehydharz (UF) und Silikon-Kautschuk (SI).

    Große Werkstoffgruppen innerhalb der Duroplaste bilden die Epoxidharze (EP) und die Polyurethane (PU). Für die Bearbeitung der Duroplaste bieten sich der Einsatz der Werkzeuge aus der Universal-Line und die Werkzeuge der Proto-Line an.

    • Saubere Schnittkanten bei hohen Vorschüben

      Bei Duroplasten sind hauptsächlich die Gratfreiheit und die Qualität der Schnittkante bei hohen Vorschüben wichtig. Die Hufschmied Werkzeuge der Universal-Line und Proto-Line sind für die Erreichung dieser Vorgaben optimiert und versprechen eine nachbearbeitungsfreie Qualität.

  • Schaumstoffe

    Schaumstoffe fräsen

    Schaumstoffe spielen besonders bei Verpackungen eine wichtige Rolle. Oft sind dabei individuelle Lösungen gefragt, die sich am besten durch 3D-Fräsen verwirklichen lassen. Als Materialien für Konstruktivverpackungen und Schaumstoffeinlagen kommen beispielsweise Polyurethan (PU) und Polyethylen (PE) vor, aber auch EPP und EPS sind verbreitet.

    Für diese Schaumstoffe in weichen bis mittelharten Ausführungen eigenen sich die DFO-Werkzeuge aus der Universal-Line von HUFSCHMIED optimal. Für die Bearbeitung von Hartschäumen können auch Carbon-Fräser mit hohem Abtragungsvolumen aus der Fiber-Line eingesetzt werden.

    • Scharfe Schneidengeometrien speziell für weichen Schaumstoff

      Bei Schaumstoffen dürfen keinerlei Markierungen oder Abdrücke durch die Bearbeitung erkennbar sein. Die Werkzeuge für das Fräsen von Schaumstoff benötigen eine sehr scharfe Schneidengeometrie, um das Zusammenquetschen des weichen Schaumstoffs zu vermeiden. Da oft sehr hohe Blöcke bearbeitet werden, werden sehr lange Werkzeuge mit langen Schneiden oder mit Freilegung benötigt. Diese liefern wir in unserem Programm ab Lager.

  • Acrylglas / Plexiglas

    Acrylglas fräsen

    Acrylglas, das in der Chemie als Polymethylmethacrylat (PMMA) bezeichnet wird, ist ein thermoplastischer Kunststoff und dient als splitterfreier und leichter Ersatz für Glas. PMMA kommt in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz –von der Automobilindustrie über die Lichttechnik bis hin zum Flugzeugbau. Besonders hervorzuheben ist die Bedeutung von PMMA für die Medizin. Besonders in der Zahnmedizin, wo Acrylglas beispielsweise für Prothesen verwendet wird, ist PMMA unentbehrlich.

    Für die Zerspanung von PMMA in gegossener oder extrudierter Form (Plexiglas GS; XT) raten wir zum Einsatz unserer Produktlinie Fräsen Per Plex. Die einschneidigen Fräser führen ohne den Einsatz von Polierwerkzeugen oder zusätzlichen Polierarbeitsgängen zu glasklaren Oberflächen.

    • FPE-Werkzeuge für glasklare Schnittkanten

      Bei Acryl- oder PMMA-Bearbeitungen werden Fräser und Bohrer benötigt, die eine glasklare Schnittkante erzeugen. Dies verwirklicht unser FPE-Werkzeugsystem, mit dem sich die Arbeitsgänge Schruppen und Schlichten in einem Arbeitsgang zusammenfassen lassen. Die HUFSCHMIED-Werkzeuge verfügen dabei über einen breiten Einsatzbereich und eine hohe Prozesssicherheit. Außerdem sind die Kugel- und Torus-Fräser so konstruiert, dass sich Bodenbearbeitungen genauso durchführen lassen wie die Fertigung tiefer Nuten.

  • Blockmaterial

    Blockmaterial fräsen

    Blockmaterial wird heute hauptsächlich im Modell- und Vorrichtungsbau eingesetzt. Besonders das relativ weiche Kunstharz Ureol dient als Werkstoff für CNC-gefräste Prototypenmodelle, Funktionsmodelle, Messemodelle und Automotivemodelle.

    Für die Zerspanung von Blockmaterialien hat HUFSCHMIED in der Proto-Line ein großes Sortiment an Kugelfäsern, Torusfräsern und Schaftfräsern. Mit unterschiedlichen Beschichtungen tragen unsere Werkzeuge den jeweiligen Eigenschaften der verschiedenen Blockmaterialien Rechnung.

    • Spezielle Schneidengeometrien für tiefe Kavitäten, Stege und Pins

      HUFSCHMIED bietet für jede Bearbeitungsproblematik beim Fräsen von Blockmaterial eine einfache und effiziente Lösung. Durch die spezielle Schneidengeometrie sind auch Pin- und Stegbearbeitungen sowie tiefe Kavitäten herstellbar – und das, ohne Abdrücke oder Markierungen zu hinterlassen.

Technisches Consulting für die Kunststoff Bearbeitung

Steigern Sie Ihre Produktivität beim Fräsen und Zerspanen von Kunststoffen

Um die Produktivität Ihres Unternehmens zu steigern, unterstützen wir Sie mit technischer Beratung beim Fräsen und Zerspanen von Kunststoffen. Wir analysieren die Anforderungen Ihres Unternehmens und entwickeln individuelle technische Lösungen für Sie. Mit unserem Know-How und den Möglichkeiten in unserem HUFSCHMIED Engineering Center optimieren wir Ihre Produktionsprozesse.

Potential voll ausschöpfen