PPS-CFK – Bearbeitung mit dem Graftor®

In Kooperation mit der Firma Ensinger GmbH hat Hufschmied das PPS-CFK Bauteil gefräst. 

Besuchen Sie uns auf der K in Düsseldorf in der Halle 3, Stand A93 und betrachten Sie dieses Bauteil hautnah!


Das Bauteil

Bauteile aus TECATEC PPS CW50 black können aufgrund der geringen Kriechneigung von PPS Dauertemperaturen von deutlich über 200°C ertragen.

Sogar kurzfristige Temperaturen mit über 250°C sind möglich.

Für den Einsatz unter extremen Bedingungen spricht außerdem eine geringe Wasseraufnahme, insbesondere im Vergleich zu technischen Kunststoffen wie Polyiamiden.

Im Gegensatz zu CFK auf Duromerbasis zeichnet sich faserverstärktes PPS durch eine hohe Schlagzähigkeit aus.

Daher erfüllt es alle Brand- und Flammschutzbestimmungen für Flugzeugaußenbauteile.

PPS-CFK Musterbauteil von Ensinger

Material: TECATEC PPS CW 50 black

Faser: Carbon 3k, Atlas Bindung

Matrix: Polyphenylensultid PPS

Verfügbar in Dicken von 0,5 bis 95 mm

 

Der Graftor® als optimales Werkzeug

Mit dem Graftor® ist nicht nur Schruppen und Schlichten in einem Arbeitsgang möglich.

Seine spezielle Spitzengeometrie ermöglicht zudem extrem hohe Vorschübe bei sehr guten Oberflächengüten.

Diese ist oft nur durch eine hochwertige und leistungsfähige Werkzeugbeschichtung zu erfüllen.

Deshalb ist der Graftor® mit der für Hufschmied patentierten nanokristallinen Diamantbeschichtung DIP® ausgestattet.

Er ist nicht nur für die kosteneffektive Graphitbearbeitung gestattet, sondern liefert auch ein optimales Ergebnis bei der PPS-CFK Bearbeitung.

Der Graftor® ist im Durchmesserbereich von D1 = 1 mm bis D1 = 12 mm verfügbar.

 

 

 

YouTube

Durch das Anzeigen der Karte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.
Mehr erfahren

Video anzeigen

Mehr Informationen finden Sie im neuen Graftor® Flyer:

Open House bei Hufschmied

 

Wir laden Sie herzlich ein –
zum Tag der offenen Tür bei Hufschmied

Die Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH lädt am 3. Juli 2019 zum Tag der offenen Tür in ihre Firmenzentrale in Bobingen bei Augsburg ein. Die bekannten Experten für werkstoffoptimierende Zerspanung zeigen gemeinsam mit verschiedenen Partnern live an CNC-Maschinen, mit welcher Präzision und Geschwindigkeit die Bearbeitung spezieller Werkstoffe wie Graphit, harte Stähle, Kunststoffe oder Faserverbundmaterialien heute möglich ist. Ein völlig neues Angebot in diesem Jahr: CNC-Fertiger können im persönlichen Gespräch an sieben Business-Ports konkrete, individuelle Probleme und Herausforderungen aus der eigenen Fertigung mit Prozessexperten und Anwendungstechnikern von Hufschmied erörtern.

Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH, Bobingen

Hufschmied entwickelt in Zusammenarbeit mit Werkzeugmaschinenherstellern und Kunden werkstoff- und prozessspezifische Fräser, Bohrer und andere Werkzeuge, die bei technologisch führenden Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt, Automotive, Medizintechnik, dem Maschinenbau sowie Werkzeug- und Formenbau zum Einsatz kommen.

Vom 3. bis 5. Juli 2019 veranstaltet Hufschmied wieder drei spannende Technologietage. Den Auftakt macht der Tag der offenen Tür, der sich an alle Interessierten aus dem Bereich der CNC-Fertigung wendet. An den beiden folgenden Tagen begrüßt Hufschmied dann ausländische Partner sowie Vertreter von bereits bestehenden Kunden.

 

Lösungen finden beim Speed-Dating mit Hufschmied-Experten

Bei der Open-House-Veranstaltung am 3. Juli öffnet Hufschmied Tür und Tor für CNC-Fachleute von Maschinenherstellern und verarbeitenden Unternehmen. Angehende Auszubildende, interessierte Studenten und Schüler sind ebenfalls herzlich eingeladen, sich über Hufschmied als Arbeitgeber sowie die aktuellen technischen Möglichkeiten in diesem Bereich zu informieren.

Neu sind in diesem Jahr die sieben Business-Ports. An diesen Experten-Inseln können CNC-Fertiger im Rahmen kurzer, ganz individueller Beratungstermine konkrete Herausforderungen aus der eigenen Fertigung mit Hufschmied-Anwendungstechnikern, Maschinenherstellern oder namhaften CAD/CAM-Softwareanbietern besprechen. Die Business-Ports sind thematisch ausgerichtet und behandeln die Bereiche „Digitalisierung: Qualitätskontrolle schon während des Bearbeitungsprozesses“, „Ultraschallschneiden“, „Aluminium“, „Graphit“, „Stahl-Hart“, „Kunststoff“ sowie „Faserverstärkter Kunststoff“.

Weitere Details zum Programm und zur Anmeldung unter www.openhouse-hufschmied.de

Live-Präsentationen zeigen Maschinen im Einsatz

Ans Eingemachte geht es bei den Live-Vorführungen an den CNC-Werkzeugmaschinen von Eima, Grob, Reichenbacher und Primacon und den Ständen der Software- und Tool-Hersteller, die über den ganzen Tag in der Hufschmied-Werkhalle stattfinden. Hier erfahren die Besucher, wie sich die Werkstoffbearbeitung durch den Einsatz optimierender Werkzeuge und Prozesse technisch und wirtschaftlich verbessern lässt.

Die Themen der Live-Vorführungen:

  • Intelligente Bohr- und Fräsprozesse ohne Nachbearbeitung
  • Effiziente Bearbeitung von Batteriekästen für die Elektromobilität
  • Hochvolumenbearbeitung von Blockmaterial unter Ausnutzung der gesamten Maschinenfähigkeit
  • Wabenbearbeitung durch Ultraschallschneidsysteme und neuartige Zerspanungswerkzeuge
  • Prozesskostenoptimierung für Sandwichbauteile im Interieur-Bereich
  • Gratfreie Bearbeitung von Aluminiumstrangpressprofilen ohne Kühlschmierstoff
  • Bearbeitung von Aluminiumknetlegierungen im Modell- und Vorrichtungsbau
  • 30 % höhere Standzeit mit der neuen Fräsergeneration der Hufschmied Hard-Line (bei Bearbeitung von gehärtetem Stahl bis 72 HRC)
  • Graftor®: Schruppen und Schlichten von Graphit in einem Arbeitsgang – Zeitersparnis 40 %
  • Glasklare Kanten beim Fräsen von Plexiglas
  • Reduktion der Bearbeitungszeiten durch neuen Benchmark
  • Visuelle Darstellung von Rührreibschweißen (FSW) von Elektroautomobilbauteilen

„Wir freuen uns, unseren vielen Gästen beim Tag der offenen Tür wieder ein besonders attraktives Programm mit spannenden Vorführungen bieten zu können. Dieser Tag ist sowohl für Fachleute und Experten als auch für Berufseinsteiger und Interessierte die perfekte Gelegenheit, sich über die aktuellen Trends, Technologien und auch Berufsmöglichkeiten zu informieren“, sagt Ralph Hufschmied, Geschäftsführer der Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH und Gastgeber des Tags der offenen Tür. „Etwas Besonderes sind unsere Business-Ports, die wir dieses Jahr zum ersten Mal anbieten. Ich bin mir sicher: Unsere Experten werden hier viele Herausforderungen in der CNC-Bearbeitung unserer Gäste im direkten Gespräch lösen können.“

Die Veranstaltung am 3. Juli 2019 beginnt um 10.00 Uhr und endet gegen 16.00 Uhr. Der Besuch der Veranstaltung ist selbstverständlich kostenfrei. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am Tag der offenen Tür!

Um Anmeldung wird gebeten – Vielen Dank!